Aktuell

Was dein Lachen verbirgt    von Marjorie Waefler

„Wie kann man um einen Verstorbenen trauern, der noch lebt?“

 

Als der sechsjährige Silas plötzlich an desintegrativer Psychose erkrankt, muss seine Familie nicht nur den Abschied von ihrem Kind ertragen, sondern auch lernen, mit dem Kind zu leben, das er nunmehr ist. Vom kleinen Buben von vorher sind die strahlenden Augen geblieben . . . und ein Lächeln, das ihn praktisch nie verlässt.

 

Dieses berührende Buch ist nie bitter oder anklagend; die Autorin schummelt nicht, sie lässt teilhaben am Alltag ihrer Familie dank einem ehrlichen, authentischen, bewegenden Bericht, der oft auch lustig ist.

 

Dieses Zeugnis ist gedacht für alle Familien und Pflegenden, die von Nahem oder von Weitem konfrontiert sind mit einer Behinderung.

Textfeld: 220 Seiten, Fr. 20.00